Home / Diy Wohnen / Überall und nirgendwo: PAMK: Weihnachtsbaum zum Mitnehmen!

Überall und nirgendwo: PAMK: Weihnachtsbaum zum Mitnehmen!

Überall und nirgendwo: PAMK: Weihnachtsbaum zum Mitnehmen!
Ich habe derer 2 Bäumchen to go hergestellt. Einen für Manuela und einen für meine Seele. Meiner ist etwas größer, aber nur, weil ich den ja auch nicht verschicken musste. Wundert euch also im folgenden nicht, wenn hier unterschiedliche Hölzchen und verschiedenartige Dekoration auftaucht. Das hier unten ist Manuelas, der auf dem ersten Bild im Post mit dem herabhängenden Herz ist unserer.

Ansonsten sag ich ja immer, der Wald gibt fast alles her. So auch dieses Mal. Rein in die Schlappen und raus in den Wald, Stöckchen sammeln. Wer Kinder hat, insbesondere kleine Jungs, der kann sich den Weg sparen, der hat wahrscheinlich eh genug Stöckchen vor der Haustüre (oder drinnen???? ;-S). Muss ja auch mal für was gut sein das Stöckchen sammeln.

Die Stöcke mit der Gartenschere, Astschere, Säge, je nachdem wie dick eure “Stöckchen” so sind, auf die entsprechenden Längen kürzen.

Dann eine robuste Schnur nehmen und die Stöckchen zusammenknoten. Oben eine Schlaufe zum Aufhängen stehen lassen.

Jetzt kramt ihr die Heißklebepistole raus und klebt Weihnachtsdeko eurer Wahl auf die Stöcke. Meine Kugeln waren von Depot und Nanunana. Den Stern aus Birkenrinde hatte ich noch vom Vorjahr.

Ein paar Schleifchen aus rot-weißer Küchenschnur und noch ein paar weiße Filzsterne drauf….Himmel, wo sind die nur her? Keine Ahnung. Plötzlich lagen sie auf dem Tisch. Zauberei ;-)!

Manuela ist jetzt immer bestens gerüstet. Da sie Lehrerin ist, könnte ich mir perfekt vorstellen, dass es jetzt die große Weihnachtssause in der Schule gibt. Vielleicht nur im Lehrerzimmer, vielleicht aber auch mit den Kids! Na Manuela? Are you ready for the party?

Und nur dass wir uns nicht falsch verstehen: Die Sache mit der Gottlieb Fischer CD bleibt eines der wenigen  Rätsel der Menschheit. Nach dem Umzug war sie plötzlich da. Sowohl Herr Ü als auch meine Wenigkeit streiten seit Jahren vehement ab, jemals Besitzer dieser CD gewesen zu sein. Wie sie in unseren Besitz gelangte ist somit unergründlich. Und wie sie heiligabends ihren Weg in den CD-Spieler findet……ebenfalls mysteriös. Aber lustig. Zumindest für die Dauer eines halben Songs.


Source by kerstin1621

Check Also

Ich bin jetzt ein Fan von offenen Schränken und Garderobenständern ...

Ich bin jetzt ein Fan von offenen Schränken und Garderobenständern …

Ich bin jetzt ein Fan von offenen Schränken und Kleiderständern. Bisher aber von Katzen entschieden, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.